Logo

zu folgenden Terminen gibt es keinen Kleinverkauf:

Freitag, den 29.April*
Freitag, den 6.Mai*
Freitag, den 24.Juni*
Freitag, den 1.Juli*
24.Juli. bis18.August*

* An den Tagen sind ab 16:30 Uhr Celine und Nik vor Ort und die freuen sich Sie versorgen zu können!
Eier gibt es auf den Wochenmärkten frisch!

  • Startseite

Import von Frischgeflügel aus Frankreich

 

Wir finden für Sie und Ihre Kunden die perfekten Spezialisten und Produkte im Bereich Frischgeflügel

Unsere Partner:

Die IFS (International Food Standard) zertifizierten Schlachtereien gewährleisten einen Qualitätsstandard höchster Güte, ebenso wie die Logistik und Spediteure (Substandard IFS-Logistics im Bereich "Transport von Lebensmitteln auf höherem Niveau").

Kommissioniert wird die Ware in Frankreich (Lauzach) und Deutschland (Kehl und Hamburg).

 

Handel mit Eiern aus allen Halteformen

Welches Ei passt zu Ihnen? Wir finden für jeden das passende Ei!

Situation der Vogelgrippe

leider hat sich die Situation der Vogelgrippe dramatisch verschlechtert. Betroffen sind jetzt folgende Departement: Landes, Vendée, Loire Atlantique, Pays de la Loire, Maine et Loire et Bretagne so wie erste Meldungen aus der Normandie.
Waren es bis letzte Woche noch 3,7 Millionen Tiere, die gekeult wurden, ist jetzt die Menge auf ca. 10 Millionen Tiere gewachsen.
Betroffen sind: Mulard Ente, Barbarie Ente, Peking Ente (Nature & Respect), Wachteln, Tauben, Fasanen, Perlhühner, Hähnchen / Maishähnchen, Puten
so wie Aufzuchtbetriebe aus allen Bereichen.
Es gilt zu bedenken, da auch Elterntier Betriebe betroffen sind, müssen diese über einen längeren Zeitraum wieder aufgebaut werden. Bis jetzt führen diese Anordnungen dazu, dass die LDC Gruppe, in manchen Gattungen keine oder nur noch sehr wenig Tiere zur Verfügung hat und sogar Schlachthöfe komplett geschlossen werden müssen, da keine Tiere zur Schlachtung vorhanden sind.
Wie es sich im Bereich TK - Geflügel bzw. Jahresendgeschäft (Saison 2022) auswirkt, kann ich bis jetzt nur schwer einschätzen, gehe aber auch hier von massiven Kürzungen des Tiermaterials gegenüber 2021 aus, Prognose - 65 %.